Dipl. Lebens- und Sozialberatung mit logotherapeutischer Qualifikation,die dritte Psychotherapierichtung nach Viktor E. Frankl - unter Supervision

Cafe Sophal - Wozu Leben?

Kann man zu Leben raten?

 

?

"There must be more to live"
...Born to be shine!

*

Wenn es so ist, dass wir nur einen kleinen Teil von dem leben können,
was in uns ist - was geschieht dann mit dem Rest?"
(Mercier: Nachtzug nach Lissabon)

*

„Leave it, love it or change it.“

*
Dein Weg

Folge deinem Stern,
sing dein Lied,
leuchte in deinen Farben
und du wirst sein wie
das blühende Leben.

*

Über die Geduld

Man muss den Dingen
die eigene, stille
ungestörte Entwicklung lassen,
die tief von innen kommt
und durch nichts gedrängt
oder beschleunigt werden kann,
alles ist austragen – und
dann gebären...

Reifen wie der Baum,
der seine Säfte nicht drängt
und getrost in den Stürmen des Frühlings steht,
ohne Angst,
dass dahinter kein Sommer
kommen könnte.

Er kommt doch!

Aber er kommt nur zu den Geduldigen,
die da sind, als ob die Ewigkeit
vor ihnen läge,
so sorglos, still und weit...

Man muss Geduld haben

Mit dem Ungelösten im Herzen,
und versuchen, die Fragen selber lieb zu haben,
wie verschlossene Stuben,
und wie Bücher, die in einer sehr fremden Sprache
geschrieben sind.

Es handelt sich darum, alles zu leben.
Wenn man die Fragen lebt, lebt man vielleicht allmählich,
ohne es zu merken,
eines fremden Tages
in die Antworten hinein. 
(Rainer Maria Rilke)

*

<<<zurück


" Das Leben ist zu "schaffen...!"

Schauen - Entzünden - Gestalten- Erarbeiten - Be-greifen - lassen - zurücklehnen
- staunen - glänzen


Kontakt:

Gudrun
Schaffner

Tel: 0660/1174472
beratung@cafesophal.com

4050 Traun


Lebensberatung -
Schwerpunkte
  • Kinder und Jugendliche zur Stärkung
  • Erziehungsangebote zur Unterstützung
  • Männerberatung zur Orientierung
  • Sinnfragen
  • Autismusfragen
  • Existenzanalytische Traumarbeit

Cafe Sophal - Virtuelles Cafe
www.cafesophal.com

 

 
 
©Schaffner Gudrun / designed 2013/Impressum/Zur Person
"Wenn die Wellen über mir zusammenschlagen,
tauche ich tiefer, um nach Perlen zu suchen."

(Mascha Kaleko)